Hollande lässt bomben

Frankreich hatte seine Luftangriffe gegen IS-Stellungen in Syrien nach den Anschlägen in Paris mit 130 Toten verstärkt und die „Charles de Gaulle“ mit ihren 26 Kampfjets ins östliche Mittelmeer beordert. Nach den Anschlägen in der französischen Hauptstadt vor anderthalb Wochen starteten französische Kampfflugzeuge aus Jordanien und den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits eine Reihe von Angriffen auf Raka.

rafale-kampfjet-flugzeugtraeger-charles-de-gaulle-data

Naja, immerhin hat Raka besondere strategische Bedeutung. Wenn sie Raka nicht mehr nutzen können, erschwert sich die Lage für den IS etwas. Wie sehr, wird sich zeigen müssen. Und auch ein in Toten gemessen ineffektives Bombardement kann natürlich den Feind hindern und zurückdrängen. Immerhin lobt Assad bereits die russische Unterstützung, welche dem syrischen Militär Landgewinne ermöglicht habe.

Jetzt rückt Iran mit Russland zusammen und will gemeinsam mit diesem Assad stützen. Ich sehe für den Westen die Felle davon schwimmen. Sie werden sich mit einer Restauration der alten Machtelite abfinden müssen.

Hollande sollte sich  vor der Schießwütigkeit Erdogans in Acht nehmen und nicht zu dicht an die türkische Grenze heran fliegen, auch wenn es ein NATO Mitglied ist. Auch sehe ich Syrien nicht mehr als Bürgerkriegsland, es ist eher der größte Truppenübungsplatz der Welt.

Advertisements

Veröffentlicht von

Ostfrieslanduwe

Bevor man dann unter den Torf kommt, erlebt man einiges im Leben

Hier kannst Du komentieren.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s