EU-Verordnung soll Verbraucher angeblich vor Kerzen schützen

Das Problem des Menschen ist, dass es zwar zur Intelligenz fähig wäre aber diese nicht nutzt, schon gar nicht als EU Beamter, zu sehen am Beispiel Kerzen. Wann kommt endlich mal die EU Verordnung, die uns vor gelangweilten EU Beamten schützt?

Adventskranz

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Abgeordneten im EU-Parlament, Herbert Reul, kritisierte die Überregulierung durch die EU-Kommission scharf. „Während Europas Probleme brennen, regelt die Kommission weiter fröhlich jeden Kleinscheiß“ Er hat es absolut auf den „PUNKT“ gebracht!

Fehlt nur noch das in der EU Verordnung drinsteht:

Die Flammen brennender Kerzen sollten auch kalt sein und nichts anderes in Brand setzen können!

Kerzen sollten gegen versehentliches Verschlucken gesichert werden!

Kerzen sollten den Warnhinweis tragen müssen: Achtung, kein Frauenspielzeug!

Diese EU Gestalten haben scheinbar als Kind zu dicht an der Hauswand geschaukelt, es gibt ja auch nichts wichtigeres.

 

Advertisements

Veröffentlicht von

Ostfrieslanduwe

Bevor man dann unter den Torf kommt, erlebt man einiges im Leben

6 Gedanken zu „EU-Verordnung soll Verbraucher angeblich vor Kerzen schützen“

    1. Es ist einfach unnötiger Regulierungswahnsinn der EU. Hier eins von vielen Beispielen. Das Bundesland Berlin hat ein Seilbahn-Gesetz. Eine Seilbahn hat es zwar wegen fehlender Gipfel nicht, aber die EU-Verordnung hat die Einführung gefordert bei Nichteinführung ein Bußgeld von 791.000 Euro angedroht.
      Flugs klauten die Berliner ein bayrisches Seilbahngesetz und schon ist die EU-Regulierungswut wieder im Lot.

      Gefällt mir

      1. Sehe ich auch so und ab nächste Woche sind die Kartoffeln alle eckig und Möhren gestreckt und auf der Rolle und Pilze in Chipsform vom Blöckchen.
        …und ab nächstes Jahr fangen sie dann stufenweise an, Menschen mit eckigen Hintern auszurüsten, damit in Bussen mehr Platz ist. Zuerst sind natürlich die dran, die so lustige Idee befürworten.

        Gefällt 1 Person

  1. Ich habe das zunächst für einen Gag gehalten. Es ist lämgst nicht mehr üblich, echte brennende Kerzen am Weihhachtsbaum zu befestigen. überhaupt schon nicht, wo kleine Kinder oder Tiere (Hunde, Katzen) in der Wohnung herumlaufen. Würde man also warnen, auch brennende Kerzen auf dem Adventskranz nicht unbeobachtet zu lassen, ist dieser Hinweis gut gemeint. Allerdings würde ich ihn mehr
    unter der Rubrik „Für die Hausfrau – Gefahren im Haushalt!“vermuten.
    Diese lahmen Herren könnte man ja mal beim Schneeschippen oder beim Laub entfsorgen beschäftigen.

    Gefällt mir

Hier kannst Du komentieren.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s