Der Pariser Horror und die Fehler des Westens

Auch ohne den fortgesetzten Bürgerkrieg in Syrien gäbe es den islamistischen Terror. Den wichtigsten Grund nannte einer der Ausbildungschefs der Terrorallianz IS in einem bereits bekannten, im deutschen TV-Sender Phoenix wiederholten Film über den IS: Der Islam und die Scharia als Rechtssystem seien die einzig akzeptable Zukunft der Menschheit.

Pariser Horror

Immer wenn Religionen (oder totalitäre Ideologien wie der Nationalsozialismus oder der Marxismus-Leninismus) zur Grundlage einer Gesellschaftsordnung gemacht werden, gehen die Menschenrechte und die bürgerliche Demokratie unter. Daher ist der „Islamische Staat“ der seit langem gefährlichste Gegenentwurf zum „Westen“, dessen Prinzipien ohne religiöse Utopien und ohne Heilsversprechungen auskommen müssen.

George W. Bush hat die USA und Großbritannien nach dem 9/11-Terror im September 2001 auf einen Krieg gegen den Irak eingeschworen, der vor allem auf zwei falschen Behauptungen fußte: 1. Saddam Hussein sei ein Alliierter von Bin Laden. 2. Der Irak besitze Massenvernichtungsmittel.

Der wirkliche Grund war ein religiös-ideologischer, der von Bush und seinen neokonservativen Assistenten gar nicht verschwiegen wurde: der „Entscheidungskampf“ zwischen Christentum und Islam. Er sollte mit „moderner“ Kriegsführung gewonnen werden. Tatsächlich wurde er auf allen Linien verloren. Im Irak, in Afghanistan und jetzt, wie es ausschaut, auch in Syrien. Attentate und Guerilla-Terror sind offensichtlich stärker als jeder Bombenkrieg. Die konventionellen westlichen Kriegsinstrumente unterliegen. Offenbar benötigt man eine andere Politik und neue Strategien, um dem IS gewachsen zu sein. Das zu beschreiben obliegt Experten.

 

Advertisements

Veröffentlicht von

Ostfrieslanduwe

Bevor man dann unter den Torf kommt, erlebt man einiges im Leben

2 Gedanken zu „Der Pariser Horror und die Fehler des Westens“

  1. Nicht ganz so ernst zu nehmen mein Kommentar;

    Man sollte ihnen vielleicht eine Medizin einflößen oder Tabletten eingeben, um sie ruhig zu stellen. Das hat man schon bei Kindern in der Schule gemacht, falls sie zu viel Temperament entwickeln und die Lehrkräfte überfordert sind. Und die Initiatoren: gleich Vollnarkose.

    Gefällt 1 Person

Hier kannst Du komentieren.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s