Traum von Europa

Deutschland war eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (die im Jahr 1992 zur EU wurde) im Jahr 1958, zusammen mit Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Italien. Ich selbst war da noch nicht geboren. Ich gehöre zu den privilegierten Menschen, die mit der Idee eines gemeinsamen Europas aufgewachsen sind.
EU-Heute2015
Ich zähle mich zu jener Generation, die mit der Idee eines freien Europas großgeworden ist. Während meiner Jugend konnte ich das Wachstum der Europäischen Union beobachten. Einer Union, die auf dem Grundsatz der Vielfalt, der Einheit und des sozialen Zusammenhalts basiert. Eine Einheit, die gegen Rassismus und für die Grundwerte und Menschenrechte unserer Gesellschaft eintritt. Aber vor allem eine Plattform, die Bindungen zwischen den europäischen Bürgerinnen und Bürgern schafft.
Heute  sehe ich, wie die Ideale der Europäischen Union ins Wanken geraten. Statt gemeinsamer Politik gibt es Einzelaktionen der Staaten. Statt Zusammenarbeit gibt es Schuldzuweisungen. Statt Offenheit gibt es Zäune. Viele Mitglieder drohen mit dem Ausstieg aus der Union. Viele kritisieren ihre Vorgehensweisen und Ideen. Alle Freiheiten, die sich die Europäische Union geschaffen hat, werden langsam wieder revidiert. So zerstören etwa unmenschliche Zustände für Flüchtlinge in Griechenland und Ungarn, Grenzzäune in Ungarn, Österreich und Griechenland und das Dublin-Abkommen meine Ansicht eines freien Europas.
Ich möchte nicht Teil einer Union sein, die ihre eigenen Grundwerte nicht einhält. Ich möchte Teil eines Europas sein, das gemeinsam gegen die Mächte auftritt, die terroristische Akte für ihre eigene Propaganda missbraucht, das offen für Menschenrechte einsteht und das sich wieder auf seine Grundwerte zurückbesinnt. Das ist mein Europa.
Ich habe miterlebt, wie sich staatliche Souveränität angefühlt hat die Kontrolle über die Grenzen selbst haben, die Einwanderungspolitik selbst zu bestimmen, den Transit, die Wirtschaftspolitik und noch einiges mehr.

Merkel und andere haben den europäischen Traum in der Sekunde zerstört, als sie sich selbst als alleinig gesamtzuständig für die EU Einwanderungspolitik erklärt haben. Als sie anderen Ländern ihren Willen aufgezwungen haben und versucht haben, mit finanziellen Drohungen eine Verteilung zu erpressen.
Die EU war und ist durch Lobbyistentum, USA Hörigkeit und einem ausufernden Marktkapitalismus samt Steueroasen für Konzerne und Reiche bereits schwer geschwächt. Leider hat sich dieses Monster namens EU statt zum Wohle der Bevölkerungen zum bestmöglichen Ergehen der politischen Elite entwickelt. Man kann heute getrost sagen, mit der EU ist die wohl grösste Feudalherrschaft Europas seit Jahrhunderten möglich geworden.

Advertisements

Veröffentlicht von

Ostfrieslanduwe

Bevor man dann unter den Torf kommt, erlebt man einiges im Leben

Hier kannst Du komentieren.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s