Bild einer Unbekannten

Männner sind ja irgendwie Täumer, ich zähl mich auch dazu, aber…..kann man sich in ein Bild verlieben? Ich sehe dieses Bild wie eine Leinwand, man kann darauf alles malen, was man bei dieser Person an Eigenschaften gerne hätte, immer wenn ich das Bild ansehe, spüre ich so etwas wie Sehnsucht ganz tief im Herzen und ich weiß keinen Grund, warum man das so ist, es ist doch nur ein Mensch auf dem Bild den ich überhaupt nicht kenne und trotz allem entwickelt man Gefühle.

gelbe rose
Oder entstehen die Gefühle aus Erinnerungen an früher einmal getroffene Menschen, der Menschen die man durch Tod oder Trennung verloren hat oder macht man sich selbst etwas vor? Normalerweise zählt doch auch der Charakter des Menschen, der ja auf einem Bild überhaupt nicht ersichtlich ist. Grundsätzlich mag es möglich sein, bei einem Bild romantische Gedanken und Gefühle zu haben sowie eine tiefe Sehnsucht zu verspüren, die Frage ist nur, wie sieht die Realität aus?

Advertisements

Veröffentlicht von

Ostfrieslanduwe

Bevor man dann unter den Torf kommt, erlebt man einiges im Leben

2 Gedanken zu „Bild einer Unbekannten“

  1. Auf jeden Fall ist zwischen Vorstellung und Wirkichkeit ein ziemlicher Abstand und früher hat man, (jetzt muss ich auch noch an die Bravo Bibel denken ;-)) Poster etc. gesammelt von denen die einem gefielen, aber wie ist es denn nun in der Realität? Falsch oder Richtig? Gibt es das und geht das überhaupt? Fragen über Fragen, eine antwort finde ich aber nicht.

    Gefällt mir

  2. Da muß ich an den Maler Goya denken, der die Frauen am spanischen Hof porträtierte und seine Kunst darin aufging, ein echtes Abbild zu schaffen. Die Eigenschaften herauszuarbeiten. Aber Schönheit ist nicht Charakter. Umgekehrt kann es auch so ein. Man suggeriert sich nach einem Bild eine Illusion. Man sollte Studien lieber an Menschen, denen
    man begegnet, betreiben. Erst, wenn man sie kennt –
    Als Jugendliche haben wir immer Fotos von Filmschauspielern gesammelt und den Helden mit allerlei wunderbaren Eigenschaften ausgestattet.
    Einige von den Wunderbaren habe ich im Laufe der Berufsjahre kennengelernt. Zwischen Vorstellung und Wirklichkeit besteht ein ziemlicher Abstand.

    Gefällt 1 Person

Hier kannst Du komentieren.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s