Iran schießt US-Drohne ab Teheran spricht von „klarer Botschaft“ an Washington

Neue Zuspitzung im Konflikt zwischen den USA und dem Iran: Die iranischen Revolutionsgarden hätten eine „amerikanische Spionage-Drohne“ über der südiranischen Küstenprovinz Hormusgan abgeschossen, berichtete das iranische Staatsfernsehen am Donnerstag. Das unbemannte Fluggerät habe den iranischen Luftraum verletzt.

Drohne

Washington bestätigte den Abschuss, doch habe sich die US-Aufklärungsdrohne „in internationalem Luftraum“ über der Straße von Hormus befunden. Präsident Donald Trump warnte die Regierung in Teheran. „Iran hat einen sehr großen Fehler gemacht“, twitterte das Staatsoberhaupt am Donnerstag.

Bilder der abgeschossenen Drohne wurden zunächst nicht gezeigt. Die Drohne RQ-4 Global Hawk wird vom US-Konzern Northrop Grumman hergestellt. Die Provinz Hormusgan grenzt an den Golf von Oman.

 

Ich denke Aufklärungsgeräte in Grenznähe zu betreiben sollte doch Provokation genug sein. Diese werden wohl keine Aufklärungsmissionen über internationale Gewässer fliegen. Und wenn ja, richtet sich diese auch gegen Bewegungen iranischer Schiffe. Da hat die USA kein Grund Unschuldslamm zu spielen.
Als die USS Vincennes 1988 ein iranisches Passagierflugzeug abschoss, behaupteten die USA zunächst auch, der Kreuzer wäre in internationalen Gewässern unterwegs gewesen. Es stellte sich dann aber heraus, dass er sich zum Zeitpunkt des Abschusses in iranischen Hoheitsgewässern aufhielt. 

Beim aktuellen Vorfall ist eher anzunehmen, dass die USA davon ausgingen, dass der Iran die in rund 18 km Höhe fliegende Drohne nicht entdecken oder zumindest nicht abschießen könne. Wo Teile der Drohne gefunden werden, sagt relativ wenig über die genaue Abschussstelle aus, da die Teile nicht senkrecht zu Boden fallen, sondern es von Momentum, Wind und Strömung abhängt, wo sie letztlich gefunden werden.

 

 

 

Werbeanzeigen

BURKA-VERBOT

Man(n) ist ja tolerant aber Burka im öffentlichen deutschen Leben geht überhaupt nicht. Ich halte es für Respektlos unserer Kultur gegenüber. Gesicht verhüllt ist für Menschen die sich integrieren wollen(?) unakzeptabel, meine Toleranzschwelle ist damit allerdings leicht überschritten.

2e333affa75f4ce030ec

Es gibt zuhauf schon Verbote Teilverbote in Europa die ich auch für richtig halte. In der Schweiz (Teilverbot / Kanton Tessin), in
Belgien (landesweites Verbot), den
Niederlande (landesweites Verbot), Frankreich (landesweites Verbot), Italien und Spanien,

( Teilverbot in einigen Städten)

Ich will weder das Kleidungsstück noch eine Ideologie verbieten, mehr als eine Ideologie ist es für mich auch nicht.

Mittlerweile hat sich der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte mit der Thematik beschäftigt: Burka oder nicht Burka

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof wurde auf der Grundlage der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) eingerichtet. Alle 47 Mitglieder des Europarats sind der Konvention beigetreten und unterstellen sich damit den Urteilen der Straßburger Richter. Die Vertragsstaaten verpflichten sich, „das endgültige Urteil des Gerichtshofs zu befolgen“, wie es in Artikel 46 der EMRK heißt.

Das lustige an dieser Sache ist die FDP, viel mehr das FDP will Burka Verbot

Nur das wie aus dem Link ersichtlich, gibt es  und FDP-Politikerin Nicola Beer soll laut Rundschau-Informationen das Verbot von 2012 erlassen haben. Mittlerweile sitzt sie aber nicht mehr im Landtag, sondern im Bundestag… Zusammenfassend: So ein Gehirn ist schon was tolles, wäre schön wenn jeder eine hätte.😉

Warschau verbietet, Polen als Nazi-Kollaborateure zu bezeichnen

Polen möchte das nicht

der-eingang-des-konzentrationslagers-auschwitz-birkenau-mit-dem-schriftzug-arbeit-macht-frei-

Was bitte ist so schlimm daran, zu seiner Geschichte zu stehen? Mir fällt kein Zacken aus der Krone, wenn ich sage, dass sich Deutschland an einem der schlimmsten Massenmorde der Menschheitsgeschichte  schuldig gemacht hat. Ist nunmal so.
Als deutscher Staatsbürger trage ich dafür Sorge, dass so etwas bei uns nie wieder passiert. Das nennt man lernen aus der Geschichte. Sache erledigt.
 Ich muss mich weder für Geschehens rechtfertigen noch entschuldigen Sondern einfach nicht abstreiten, dass es diese Untaten gab. 
Wenn sich die Rechten darüber aufregen, muss man ihnen leider unterstellen, dass sie mit dem Genozid sympathisieren!

Merkel beklagt zunehmende Tendenzen von Antisemitismus in Deutschland

Aber aber Frau Merkel!

Beginn der Koalitionsverhandlungen

Vielleicht war es nicht allzu hilfreich, eine große Anzahl von Menschen eines bestimmten Glaubens in das Land zu lassen, welche den Staat Israel für keine so gute Idee halten. 

Frau Merkel spricht von Schande. Für mich ist es auch eine Schande, dass immer mehr Muslime öffentlich gegen das Jüdische Volk protestieren und Kundgebungen veranstalten. In Berlin wurden Jüdische Fahnen verbrannt und die Polizei schritt nur zögerlich ein. In Schulen werden Jüdische Kinder drangsaliert und das überwiegend von Muslimischen Mitschülern.

Natürlich haben wir in Deutschland leider  Nazis und Judenhasser, also die ewig gestrigen,  daher möchte ich nur darauf hinweisen, dass die Zunahme von Antisemitismus mit dem Zuzug an Menschen, die tendenziell antisemtisch sind, korrelieren könnte.

Frau Merkel sollte aber den Antisemitismus nicht vergessen, der auch auf der linken Seite extrem ausgeprägt ist.

Rechtsextremisten, Islamisten und Mitläufer hetzen gegen Juden in Deutschland. Es gibt immer mehr Vorfälle. Experten vermuten ein „rechts verzerrtes Bild“ über Tatmotivation und Täterkreis – und eine größere Rolle von Islamisten. Die Experten belegen dies durch Umfragen unter Juden in Deutschland, von denen acht Prozent angaben, Angehörige oder Bekannte seien „in den letzten zwölf Monaten“ körperlich attackiert worden; 36 Prozent sprachen von „verbalen Beleidigungen/Belästigungen“ und 52 Prozent von „versteckten Andeutungen“. Dazu die Autoren: „Besonders häufig wurden muslimische Personen als Täter angegeben: 48 Prozent der verdeckten Andeutungen, 62 Prozent der Beleidigungen und 81 Prozent der körperlichen Angriffe gingen nach dieser Einschätzung von muslimischen Personen aus.“
Antisemitismus gibt es quer durch alle Schichten… man braucht nur mal schauen, wie ruhig Politiker etc. bleiben was den türkischen Übergriff auf die Kurden betrifft.. wäre dies Israel statt der Türkei hätte sich die UN schon längst zu Wort gemeldet

Was ist eigentlich Liebe?

Ich weiß, tolle Frage, aber was ist jetzt Liebe? Lässt sich Liebe steuern? Es gibt die These, das die Liebe allein durch Hormone gesteuert wird. Für mich sieht es etwas komplexer aus; Ich bin mir bewusst das sich Hormone auf unseren Körper auswirken, aber das Hormone immer noch Botenstoffe sind. Für mich ist die Liebe auch eine seelisch/geistige Angelegenheit und wird nicht nur durch Hormone gesteuert, sondern eben auch durch Gefühle und durch Gedanken.

Können biochemische Prozesse in unserem Körper bestimmte Gefühle auslösen, oder können Gefühle bestimmte bioschemische Prozesse in unseren Körper auslösen.

 

Können bestimmte Gedanken in unserem Körper bestimmte Gefühle auslösen, oder können bestimmte Gefühle bestimmte Gedanken auslösen.

Können bestimmte Gedanken bestimmte Gefühle auslösen, die bestimmte biochemische Prozesse in unseren Körper auslösen.

Wer kann was. Und wer hat eigentlich das sagen ?

Was+ist+die+Liebe+für+mich

Ich weiß es nicht, unser Wissen ist ein Tropfen im Meer unseres Unwissen.

Aber an eins glaube ich, das es einen Geist gibt ( denken ), das es eine Seele gibt ( Gefühle ), und das es einen Körper gibt in dem beide agieren.

Wildpinkler

Bald ist es wieder soweit, Karneval/Fastnacht steht vor der Tür. Wieso schaffen es Frauen zur Toilette und Männer nicht?

https://www.youtube.com/watch?v=Y3pVZHUdV-k

Ich frage mich, wie Männer es finden würden, wenn überall kollektiv pinkelnde Frauen rumsitzen würden! Es gäbe wohl eine kollektive MassenMasturbation. 😀

Aber jetzt mal im Ernst:
Wildpinkeln in der Stadt, auf dem Bürgersteig, in Unterführungen, an Haltestellen oder vor Hauswände, finde ich das allerletzte und das würde ich selber auch niemals machen. Jedoch in irgendeiner öffentlichen Grünanlage hinterm Busch, oder sonst an Stellen, wo fast nie jemand hinkommt, zum Beispiel auf unbebauten Grundstücken, am Bahndamm oder von mir aus auch in den Gulli, da nehme ich es nicht so genau. Es ist für mich wichtig, dass das Zeug gut versickern kann, dass keine Kinder dort spielen, dass niemand durch den Geruch belästigt wird und dass es nicht der private Garten von jemandem ist. Wenn das gegeben ist, dann sehe ich es nicht so streng. Ich Versuche zwar, auch das zu vermeiden, aber wenn’s nun mal nicht anders geht, dann ist es eben so.

Würden Neuwahlen Sinn ergeben?

Da bin ich mit mir zwiegespalten. Ich könnte mir denken, wie sie Sinn ergeben.

 

maxresdefault

Seit Wochen lässt sich die SPD von den veröffentlichten Meinung am Nasenring durch die Manege zerren, mit Sicherheit zum weiteren Verderben der Partei; ein unwürdiges Schauspiel.

Wenn die SPD es ernst meinte mit Erneuerung, würde sie die immer noch aus Wirtschaftslobbyisten bestehende Führung endlich auswechseln, die Abkehr von den Hartz-Sanktionen beschließen (diesem Kernpunkt des Schröderschen Ausbeuter-Lobbyismus, um Menschen in den Billiglohnsektor zu prügeln – mit der Auswirkung eines Klimas der Angst bis in die Mittelschicht, die zu der heute üblichen Selbstausbeutung führte), ernsthaft mit den Linken reden, sich für Neuwahlen einsetzen und dann im Wahlkampf mit neuem Personal und endlich wieder sozialdemokratischen Inhalten glaubwürdig und offensiv für eine Rot-Rot-Grüne Mehrheit kämpfen; inklusive Bürgerversicherung, substantiellem Mindestlohn ohne perfide Ausnahmen – und wieder einer höheren Spitzensteuer für Reiche und einer geringeren Mehrwertsteuer für die Allgemeinheit wie unter dem Linksradikalen Helmut Kohl.

Anderenfalls wird man vier weitere lange Jahre warten müssen, bis das (hoffentlich) letzte Aufgebot der neoliberalen Schröder-Vasallen und Totengräber der Sozialdemokratie endlich abtritt. Also in die Aufsichtsratspöstchen wechselt, für die man sich gerade empfiehlt.

Rot-Rot-Grün ist natürlich auch die einzige Option, mit der die SPD jemals wieder ins Kanzleramt einziehen kann.